Objekte

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“

(Goethe)

29. Juli 2011 – mit einem ganz lieben Gruß an Lena, die heute ihren letzten Arbeitstag bei uns gehabt hat…

Die Dinge sind nie so wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.“ Jean Anouilh

Am deutlichsten aber verrät sich die Liebe der Geschlechter als Drang nach Eigentum: der Liebende will den unbedingten Alleinbesitz der von ihm ersehnten Person, er will eine ebenso unbedingte Macht über ihre Seele wie ihren Leib, er will allein geliebt sein und als das Höchste und Begehrenswerteste in der Seele wohnen und herrschen.

(Friedrich Nietzsche)