Großwindenergieanlagen Speckswinkel, Frühjahr 2012

17. Mai 2012

Der 345 m hohe Krückeberg südlich von Speckswinkel ist fast so hoch wie die Amöneburg.

Dieses ältere Windrad von Hessen-Wind wurde bereits im März 2012 aufwändig repariert und scheint jedoch noch immer nicht in Ordnung zu sein. Es verursacht laute Geräusche und im Inneren von einem der drei Rotorblätter rutschen ganz offentichtlich größere Teile hin und her.

Auf dem Krückeberg steht nun der derzeit größte Windpark im Landkreis Marburg-Biedenkopf und hinter der Kuppe hat sich auch einiges getan:

Seit September 2011 werden vier weitere Windkraftanlagen des Typs Enercon E 82 E 2 mit einer Gesamthöhe von 179,4 Metern und einer Nennleistung von 2,3 MW auf den Hochflächen zwischen der Krücke und dem Hopfenberg in der benachbarten Gemarkung Erksdorf gebaut und ein Ende des Baubooms zeichnet sich noch nicht ab…