Leserbrief Dr. Sachiko Scheuing, Hattendorf – OZ vom 11. August 2010

Fragwürdige Akzeptanz der Windkraft

„Ich erlebe in letzter Zeit eine zunehmende Akzeptanz der Windkraft.“  So äußerte sich Herr Wenger-Rosenau, der WKA-Projektierer für den Standort Elbenrod-Eudorf-Hattendorf in seinem Interview mit der OZ (03.08.2010 „Eine gute Nachbarschaft ist mir wichtig“).  Genau das Gegenteil erleben wir in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt. Laut Herrn Ederer gibt es mittlerweile auch in Dänemark, wo die Windkraftindustrie einer der größten Arbeitgeber ist, starken Widerstand. Nationale Demonstrationen gegen Windkraftanlagen haben bereits in zahlreichen Ländern wie Kanada, Irland, Japan, dem Vereinigten Königreich und Schweden stattgefunden.  Herr Ederer erklärte in seinem Vortrag, dass die bedeutende französische Zeitung Le Figaro im Mai dieses Jahres berichtet, dass 61% aller Befragten gegen Windkraftanlagen seien – hat der Bau der modernen Wind-Riesenanlagen direkt bei dem UNESCO-Weltkulturerbe Mont-St.-Michel die nationale Empfindung da umgekippt? Auch in Deutschland gab es im Mai dieses Jahres eine bundesweite Demonstration vor dem Brandenburger Tor, wo 115 Gegenwind-Verbände protestiert haben.  Die Europäische Organisation gegen Windkraftanlagen zählt 411 Organisationen aus 21 Europäischen Ländern.  Als WKA-Projektierer musste Herr Wenger-Rosenau sicherlich davon wissen.