Feldatal: „Opfer bringen“: Windkraft gegen Schuldenberg

Der Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt der Feldataler Gemeindevertretung, grünes Licht für Windkraft auf der Moos (Markhohl) bei Groß-Felda zu geben. Das Votum war allerdings nicht einstimmig: Wie kontrovers die Meinungen sind, zeigte sich am Dienstagabend im Dorfgemeinschaftshaus von Kestrich an Sätzen wie: „Dafür müssen wir Opfer bringen“, Feldatals „einzige Alternative“ und „Das Opfer ist zu groß, wenn es nicht richtig Geld bringt“. Den Einnahmen aus Windkraftanlagen gegen den Schuldenberg der Gemeinde gegenüber steht die Belastung von Bevölkerung und Natur.

http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/feldatal/opfer-bringen-windkraft-gegen-schuldenberg_15011636.htm

OZ vom 11. Februar 2015

Dieser Beitrag wurde unter Windkraftanlagen rund um Alsfeld und im Vogelsberg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.